Sonntag, 8. Mai 2016

Zig Clean Color Real Brush Marker: Eindrücke u. Karte

Hallo allerseits! Ich finde es einfach toll, dass die Zig Clean Color Real Brush Marker nun im Stempelwunderwelt-Shop sind. Ich verwende die Stifte schon fast ein Jahr und meine Begeisterung hat nicht nachgelassen. Ich freue mich schon darauf, meine 48 Stifte etwas aufzustocken, sobald sie einzeln verfügbar sind.

Für alle, die die Stifte noch nicht so gut kennen habe ich gleich eine Karte kreiert, bei der ich verschiedene Techniken mit den Markern angewandt habe. Außerdem konnte ich wieder einmal ein paar Mama Elephant Stempelsets einsetzen; aber vorher noch kurz zu den Stiften.


(In Anlehnung an Jennifer McGuire habe ich jeden Stift einmal mit und einmal ohne Wasser auf ein Blatt Aquarellpapier ausprobiert und dann mit einer kleinen Lochstanze ausgestanzt. Diese habe ich dann auf die Kappen geklebt und mit Glossy Accents überzogen. Allerdings muss man aufpassen, weil es sein kann, dass sich manche Farben durch das Glossy Accents verändern. Ich finde, dass es trotzdem eine tolle Hilfestellung bei der Farbauswahl ist)

Ich verwende die Marker sehr unterschiedlich. Zu Beginn habe ich sie fast ausschließlich ohne Wasser eingesetzt. Auch so lassen sie sich wunderbar mischen und für Schattierungen verwenden. Das ist der große Vorteil gegenüber den Distress Stiften. Ein weiterer Pluspunkt ist die Pinselspitze. Dadurch kann mehr Farbe hinzugefügt werden, auch wenn das Bild noch nass oder feucht ist und es wird das Papier dabei nicht aufgeraut. Außerdem sind sie aufgrund der Pinselspitze auch hervorragend für kleine Bilder geeignet, bei denen ich manchmal mit den Copics ein wenig Schwierigkeiten habe. Die Farbpalette ist auch super schön. Mir gefallen sowohl die kräftigen als auch die hellen Töne und mit wenig Markern kann man bereits viele Farbnuancen abbilden. Aber genug der Schwärmerei, nun zur Karte.


Für den Blumendekostreifen habe ich das Stempelset „Freestyle Florals“ verwendet und gleich mit den Zig Markern koloriert. Dieses Mal habe ich sie mit Wasser verwendet:



Nachdem alles trocken war, entschied ich mich dazu, das Ganze etwas interessanter zu gestalten und fügte mit den Stiften eine weitere Schicht in Form von Pinselstrichen hinzu. Da die Marker ja Pinselspitzen haben, ist dies viel einfacher als mit Copic Stiften (aus meiner Sicht).


Danach habe ich ein Häschen vom „Pix’s Favorites“ Stempelset gestempelt und auch mit den Stiften angemalt. Obwohl ich nur 4 der Zig Marker verwendet habe (028, 028, 031, 094), sehen die Schattierungen wirklich toll aus. Mit Kreis-Stanzschablonen habe ich Vellum gestanzt und vorsichtig mit ein paar Punkten auf den Blumenstreifen geklebt. Gemeinsam mit einem Glitzerpapierstreifen befestigte ich das Ganze auf einer hell-violetten Kartenbasis. Der Spruch stammt von den Mama Elephant Stempelsets „Sunday Sentiments“ und „Thank You Wishes“. Wobei ich das thank you zweimal gestempelt habe (leicht versetzt), um einen Schatten zu erhalten.


Zu guter Letzt befestigte ich das Häschen und ein paar Halbperlen und verzierte das Herz mit Wink of Stella und Glossy Accents.

Ich hoffe, euch gefällt die Karte und falls noch Fragen zu den Zig Clean Color Real Brush Marker auftauchen, könnt ihr sie hier jederzeit deponieren :)

Liebe Grüße
Lisa

PS: Ich empfehle mit den Zig Clean Color Real Brush Marker immer Aquarell oder Distress Cardstock zu verwenden (auch, wenn kein Wasser hinzugefügt wird) und das Archival Jet Black Stempelkissen, da dieses Wasserfest ist. Weiters nehme ich fast immer einen Wassertankpinsel , wobei ein herkömmlicher Pinsel natürlich auch genauso funktioniert.

Materialien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen